• Meta

  • International Reports

    « Previous Entries

    “Boyhood” – Buch und Regie von Richard Linklater

    Thursday, July 17th, 2014

    Bereits während der Berlinale war Boyhood der Lieblingsfilm; für mich ist es der beste Film des Jahres. Das magische Meisterwerk ist zur Zeit in Berlin in mehr als einem Dutzend Kinos zu sehen, also reingehen!
    Wir erleben das Vergehen der Zeit in 2 Stunden 44 Minuten, faszinierend. Linklater erzählt von Mason und seiner Familie, die in [...]

    Karlheinz Böhm (1928-2014)

    Wednesday, June 4th, 2014

    Zum Tode von Karlheinz Böhm (29. Mai 2014) wurden von der ARD zwei “Sissi-Kult-Filme” aus Österreich ins Programm genommen:
    Sissi (1955) und Sissi, die junge Kaiserin (1956). Beide Filme hatte ich vorher nicht gesehen und war angetan, ja berührt vom “Traumpaar” der 60ziger Jahre: von Romy Schneider, so natürlich und heiter und von Karlheinz Böhm, dem [...]

    Ein Rückblick auf die Berlinale 2014 (V)

    Sunday, May 25th, 2014

    The Monuments Men (Ungewöhnliche Helden) lief außer Konkurrenz, aber ein Film mit und von George Clooney, ist immer ein Gewinn für ein Festival.
    Clooney bringt “Glanz und Gloria” und hat die Stars im Schlepptau. Cate Blanchett, John Goodman, Bill Murray, Matt Damon, Jean Dujardin … Die Berliner sind ein tolles, filmverrücktes Publikum; manche stehen (oder liegen) [...]

    Ein Rückblick auf die Berlinale 2014 (IV)

    Saturday, May 24th, 2014

    Jack von Edward Berger behandelt ein trauriges Problem unserer Tage. Den Zerfall der Familie.
    Eine junge Mutter – alleinerziehend – ein Vater taucht nicht auf, arbeitet und geht abends auch gern mal tanzen und hat nicht begriffen, dass ihre Söhne sie brauchen. Jack, 10 Jahre, und der kleine Manuel sind “Kinder in Not” in einem reichen [...]

    Ein Rückblick auf die Berlinale 2014 (III)

    Friday, May 23rd, 2014

    Zur Eröffnung der Berlinale hätte es keinen besseren und unterhaltsameren Beitrag geben können als Grand Budapest Hotel von Wes Anderson.
    Der 1969 in Houston (USA) geborene Anderson scheint Filme zu erfinden, mit denen Filmfestivals
    bestens zu eröffnen sind. Cannes 65 (KINO – German Film No: 104 (2013) “hat mit dem liebenswürdigen Sommermärchen Moonrise Kingdom von Wes Anderson [...]

    Ein Rückblick auf die Berlinale 2014 (II)

    Friday, May 23rd, 2014

    Aus Baedekers Allianz Reiseführer, DDR:
    In Rudolstadt gibt es zahlreiche Stätten, die an Friedrich Schiller erinnern. In dem ehemaligen Lengefeldschen Haus (Schillerstrasse 25) begegnete der Dichter am 6. Dezember 1787 zum ersten Mal seiner späteren Frau Charlotte. 1788 war er hier während eines ausgedehnten Sommeraufenthaltes in Volkstedt häufig zu Gast.
    Aus Deutscher Taschenbuch Verlag – dtv Band 1:
    1788 [...]

    Ein Rückblick auf die Berlinale 2014 (I)

    Monday, May 19th, 2014

    Ein Vorwort von Ron Holloway aus KINO – German Film No. 50 (1993):
    Once again, as often in the past, the Berlinale certified its reputation as an effective cultural bridge between nations.
    Und Rons Bericht endete so:
    The Berlinale does, indead, serve as a cultural bridge.
    Ja, es war eine gute Berlinale. Jetzt, da ich bereits an Cannes denke - [...]

    Cannes 2014, May 14-25

    Tuesday, May 13th, 2014

    Jane Campion was the first female filmmaker to win the Palme d’Or in Cannes. 1993 for The Piano. This year Jane Campion from New Zealand becomes the first female director to act as Cannes jury president. On May 12, ARTE will be showing two of Jane Campion’s films: An Angel at My Table (1990) and [...]

    Chanukka in der Pessachwoche

    Sunday, April 20th, 2014

    Als ich Mittwoch, den 16. April 2014 abends gegen 23 Uhr nach der Achtung-Berlin-Preisverleihung am Alex in die S-Bahn stieg, fragte mich ein älteres Ehepaar sehr freundlich, ob die Bahn zum Zoo fahre.
    Da ich in Englisch angesprochen wurde – und es klang nach amerikanischem Englisch –, erkundigte ich mich, woher das Ehepaar käme. Aus Israel. [...]

    Retrospektive Robert Bresson

    Tuesday, April 15th, 2014

    Im Berliner Arsenal – Institut für Film und Videokunst e. V. läuft vom 11. April bis zum 7. Mai 2014 eine Retrospektive über den französischen Filmemacher Robert Bresson.
    There are some filmmakers whose names evoke an idea even if their films are unfamiliar. “Bresson” stands for asceticism, rigorous mise-en-scene, reduced filmic methods and a propensity for spiritualism [...]

    « Previous Entries