• Meta

  • Misc.

    « Previous Entries

    Helmut Dietl

    Tuesday, March 31st, 2015

    Gestern nachmittag ist Helmut Dietl gestorben. Wir haben seine Filme so sehr geliebt. Einige Sätze aus KINO – German Film No: 46 aus dem Jahre 1992 von Ron Holloway:
    The moment Helmut Dietl’s Schtonk! hit the movie screens across Germany, it was already the country’s top media event as well as being an assured critical and [...]

    Ehrenpreis für Kostümbildnerin Barbara Baum

    Friday, March 27th, 2015

    Wenn am 19. Juni in Berlin der Deutsche Filmpreis verliehen wird, erhält die Kostümbildnerin Barbara Baum einen Ehrenpreis. An mehr als 70 Filmen und TV-Produktionen hat Modedesignerin Barbara Baum mitgearbeitet: an Die Buddenbrooks, Homo Faber, Das Geisterhaus, Berlin Alexanderplatz.
    Einiges aus KINO – German Film, so zum Beispiel aus KINO No. 2 (Spring 1980) by [...]

    Filmfest Dresden zum 27. Mal

    Saturday, March 21st, 2015

    Es ist zur schönen Gewohnheit geworden, dass sich das Animations- und Kurzspielfilmfestival Dresden, bevor es sich im April – 14. bis 19. 4. – im Freistaat Sachsen präsentiert, zu einer Preview an die Spree zu begeben.
    Die Berliner Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund ist dann knallvoll! Zu recht! In ausgesprochener herzlicher Atmosphäre gab uns die [...]

    Walentin Rasputin gestorben

    Tuesday, March 17th, 2015

    Der russische Schriftsteller Walentin Rasputin ist am 14. März, fast 78 Jahre alt in Moskau gestorben. Elem Klimow hat seinen Roman Abschied von Matjora (1976) verfilmt. Zu Glasnost-Zeiten 1987 konnte dieser Film auf der Berlinale gezeigt werden.
    1987 und 1989 hat Ron Holloway zwei Spezialhefte KINO – Soviet Cinema heraus gegeben:
    The above statements were the participants’ views [...]

    Buchvorstellung: Die Kunst der Filmkomödie

    Tuesday, March 17th, 2015

    So eine heitere, unterhaltsame Buchvorstellung habe ich noch nie erlebt! Im Bücherbogen am Savignyplatz haben am 12. März die beiden Autoren Franz Stadler und Manfred Hobsch Die Kunst der Filmkomödie vorgestellt.
    Kenntnisreich und vergnüglich berichteten die Autoren von Stilmerkmalen und über die Themen der Filmkomödien, und dann sahen wir die komischen Filmszenen auf der Leinwand. Natürlich [...]

    Eine Einstellung zur Arbeit – Harun Farocki im HKW Berlin

    Saturday, February 28th, 2015

    In KINO – German Film No. 107 (2015) haben wir vom überraschenden Tod von Harun Farocki (1944-2014) gesprochen. Ron und ich haben Harun’s Werk sehr geliebt. Ein Zitat aus KINO – German Film No. 33 (1989):
    Programmed at the Edinburgh festival and in the German Series at the Berlinale, Harun Farocki’s film-essay Images of the [...]

    Wolf Gremm

    Tuesday, February 24th, 2015

    Wolf Gremm – Ich liebe das Leben trotzdem sind Lebensbilder vom Filmemacher Gremm (bisher wohl fast 50 Filme).
    Wolf Gremm berichtet ganz unsentimental und oft medizinisch genau von seinem Willen zum Leben. Wolf hat Recht, Menschen, die sich wie er mit der Krankheit Krebs auseinander setzen müssen, sollten sich Ich liebe das Leben trotzdem ansehen und [...]

    Berlinale 65

    Saturday, February 14th, 2015

    Doreen Butze schreibt “Peter Greenaway ist mit Eisenstein in Guanajuato ein furioses Comeback gelungen.” Ich bin ganz ihrer Meinung. Auch die deutschen Filmemacher haben Beachtliches zeigen können; jedoch ein “Goldener-Bären-Gewinner” ist wohl nicht dabei. Vielleicht gibt es zwei Silberne Bären: einen für Härte von Rosa von Praunheim und einen für Victoria von Sebastian
    Schipper.
    Ich hoffe, den [...]

    Berlinale 2015: Was uns erwartet

    Friday, February 6th, 2015

    Einige Beiträge der Berlinale 2015 – vom Forum, dem Panorama und der Perspektive Deutsches Kino – konnte ich bereits schon betrachten und war angetan. Aller­dings, ein ›Obermeisterwerk‹ war nicht dabei; aber auch kein Film, von dem man sagen müsste: Was hat der in einem Programm der Berlinale verloren? Was ich sah, war vorwiegend sehr ernsthaft, [...]

    Berlinale 2015 Pressekonferenz

    Friday, January 30th, 2015

    Die Berlinale 2015 Programm-Pressekonferenz am 27. Januar war wie immer so zahlreich besucht, dass die Sitzplätze nicht ausreichten.
    Als Festivaldirektor Dieter Kosslick danach noch einzelnen TV-Teams Rede-und-Antwort stand, habe ich gerne zugehört. Kosslicks Liebe zum Kino, seine Heiterkeit und seine Geduld finde ich wunderbar.

    « Previous Entries