• Meta

  • Archive for April, 2012

    A Peak of European Cinema. Volker Schlöndorff’s Calm at Sea

    Thursday, April 26th, 2012

    Already with his first feature film Young Törless, director Volker Schlöndorff gained international attention. His adaption of Robert Musil’s novel won the FIPRESCI Prize at the 1966 Cannes Film Festival, and the young German cineaste, who had collected profound experiences as assistant director of French masters Louis Malle, Alain Resnais and Jean-Pierre Melville was immediately [...]

    Vive le Jury! (Teil VI und Schluss)

    Saturday, April 21st, 2012

    Zum Schluss möche ich nicht unerwähnt lassen, was mir bei den meisten Beiträgen aufgefallen ist: die Kameraführung ist hochprofessionell und dem jeweiligen Film absolut dienend. “Film ist Bild,” sagte Ron immer.
    Außer dem Silbernen Bären für die herausragende künstlerische Leistung des Kameramanns Lutz Reitemeier in Bai Lu Yuan (Volksrepublik China 2011) hätte ich noch einige weitere “Kamera-Bären” verleihen [...]

    62nd Berlinale

    Friday, April 20th, 2012

    Dorothea bat mich über die 62. Internationalen Filmfestspielen Berlin zu schreiben. Einfach war es nicht, trotz Akkreditierung, „Wunschkarten“ zu bekommen. Die Auswahl der Filme war dann doch ziemlich gemischt.
    Ein Highlight war auf jeden Fall der französisch-schweizerische Film Sister von der Regisseurin Ursula Meier (ihr zweiter Film nach Home 2008). Der Film erzählt die Geschichte des [...]

    Vive le Jury! (V)

    Wednesday, April 18th, 2012

    Auch Matthias Glasner konnte bei seinem Wettbewerbsbeitrag Gnade (Mercy) mit wunderbaren Schauspielern arbeiten.
    Ingenieur Niels (Jürgen Vogel) hat im norwegischen Hammerfest am Polarmeer, der nördlichsten Stadt Europas, eine gut bezahlte Stellung in einer wichtigen Industrieanlage gefunden, und seine Frau Maria, gelernte Krankenschwester, kann hoch im Norden in einem Sterbehospiz Dienst tun. Zusammen mit dem halbwüchsigen [...]

    Mut zum eigenen Leben – Berlinale-Sektion “Generation”

    Tuesday, April 17th, 2012

    Seit 35 Jahren zeigt die Berlinale Filme für Kinder, was 1978 noch mit medienpädagogischem Ansatz begann, hat sich zu einer eigenständigen Sektion entwickelt: Zuerst hieß die Reihe „Kino für Leute ab sechs“, dann „KinderFilmFest“ und 2007 wurde sie in „Generation“ umbenannt.
    Unter dem Dach von „Generation“ gibt es mit „kplus“ nicht nur Filme für Kinder zu [...]

    Schilf – Alles, was denkbar ist, existiert.

    Monday, April 16th, 2012

    Die Verfilmung des Romanbestsellers von Juli Zeh in der Regie von Claudia Lehmann (Buch Claudia Lehmann und Leonie Terfort).
    Der Physikprofessor Sebastian Wittich (Mark Waschke ist einfach fabelhaft, eine Idealbesetzung), erklärt seinen Studenten die Viele-Welten-Theorie, von der er voller Leidenschaft überzeugt ist. Der Grundlagenforscher Oskar Hoyer (Stipe Erceg - see KINO No:102, Hell) “stört” diese letzte [...]

    GoEast Symposium: RealAvantGarde – With Lenfilm Through the Short 20th Century

    Wednesday, April 11th, 2012

    The 2012 goEast Symposium in Wiesbaden (April 19-22, 2012) departs from the pattern established in previous years: instead of covering a theme with general relevance for Central and Eastern Europe, this year’s Symposium focuses on a single national institution: Lenfilm, the first film studio to be set up in the USSR.
    Lenfilm recently returned to the [...]

    Vive le Jury! (IV)

    Monday, April 2nd, 2012

    Es war genau am 14. März, als ich meinen Berlinale-Bericht 2012 mit Vive le Jury!-Teil IV fortsetzen wollte, als der Internationale Strafgerichtshof in den Haag (ICC, gegründet 2002 ) sein erstes Urteil fällte.
    Der Kongolese Thomas Lubanga Dyilo wurde schuldig gesprochen, (das Strafmaß folgt später), Kindersoldaten rekrutiert und als Kämpfer eingesetzt zu haben. In Kim [...]