• Meta

  • « Ein ARTE-Filmabend für Wim Wenders | Home | Erika, mein Superstar oder Filmen bis zum Umfallen »

    »Ant-Man« – Marvels Mikrokosmos expandiert

    By admin | August 5, 2015

    KINO – German Film-Kritikerin Doreen Butze hat Ant-Man gesehen, den zwölften Film des expandierenden Marvel Cinematic Universe, Mit dem das »House of Wonder« zusammen mit dem Mutterkonzern Disney die Regeln des Blockbuster-Kinos in neue Vermarktungsdimensionen geschossen hat.

    Doch die wundersame Vermarktungsmaschinerie stößt an Grenzen, schreibt Doreen Butze:

    Mehr Zerstörung und Action war bislang die goldene Regel der zahlreichen Marvel/Disney-Filme. Der schier endlose, teilweise ermüdende Malstrom, aus berstenden Gebäuden oder epischen Schlachten hatte zuletzt in Captain America: The Winter Soldier und Avengers 2: Age of Ultron eher langweilige Höhepunkt erfahren. Nun schickt Marvel einen winzigen Helden an den Start das actionüberdrüssige Gemüt der Zuschauer zu besänftigen und das Boxoffice zu erobern – Ant-Man! Und in diesem Fall könnte der Plan aufgehen.

    Mehr zum Film und die ganze Kritik auf unserer Partnerseite PHUTURAMA.

    Topics: Film Reviews, International Reports |

    Comments are closed.